• transforming the present by exploring the future

  • Wie leben wir Münchner im Jahr 2036 ?

    Städte wie München bieten uns Unmengen an Zukunftswegen, die wir gehen können. Jeden Tag bauen wir durch unser Tun ein kleines Stück unserer Zukunft weiter aus. Aber wie soll diese eigentlich aussehen? Wie wollen wir in Zukunft in München miteinander leben und was ist eigentlich alles möglich? Um wirklich wünschenswerte Szenarien abseits klassischer Vorhersagen zu erkennen, müssen wir die Brille unserer Gewohnheiten abnehmen und die Zukunft offen und neugierig entdecken.

     

    Mit Back from the Future - oder kurz: #BFTF - begeben wir uns auf eine spielerische und kreative Reise in mögliche Zukunftsszenarien, um einen Teil der möglichen Zukunft mit konkreten Alltagsgegenständen in die Gegenwart zu holen. Durch die Zukunftsartefakte können andere Menschen die Szenarien erfahren und wir können gemeinsam über das reden, was wir tatsächlich in Zukunft schaffen wollen.

    Mehr Information zum Konzept

     

    Liebe Münchner, erkundet mit uns die Zukunft der Stadt, erfahrt was eure Mitmenschen sehen und wählt einen Weg:

  • Bereit für ein Stück Zukunft?

    Zukunftsgegenstände aus den letzten Zukunfts-Sessions

    AU-Glasses

    Die Welt verstehen

    Warum künstliche Intelligenz nur für Arbeit einsetzen? Mit den AU-Glasses kannst du dir alles über deine Umwelt erklären lassen.

    CCC 3000

    Sicherheit für Cyborgs

    Implantate machen Menschen mächtiger. Das gefällt nicht allen. Lass dich nicht hacken, das könnte böse enden. Sichere deine Verbindungen zum Laden und Updaten immer ab!

    We can create our own city

    partizipative AR-Stadtgestaltung

    Früher gab es viel Streit über die Bebauung freier Flächen in der Stadt. Damit ist jetzt Schluss! Über Augmented Reality können Bürger Modelle einsehen und demokratisch bewerten.

    Der Meltdown Button

    Smarte Drogen im Büro

    Wer würde denn den Arbeitsalltag noch ohne Smarte Drogen überstehen? Sollte man doch mal durchdrehen, einfach den Knopf drücken und Hilfe eilt herbei.

    Life-Essentials Add-On

    gesund zocken

    Die Virtuelle Welt ist großartig aber strengt an. Damit das Vergnügen nicht im Krankenhaus endet, versorgt dieses Add-On dich mit Vitalstoffen und überwacht deinen Körper.

    Sentiment Helm

    Entspannung auf Knopfdruck

    Über diesen Helm begibst du dich in einen speziell für dich geschaffenen Seelenraum. Du riechst, hörst und siehst was oder wen auch immer dein Geist gerade zum Entspannen braucht.

  • Nächster Halt: Zukunft (Herbst 2019)

    Die nächsten Extrapolations-Sessions:

     

     

    Unsere Themen


    Mobilität 24.10. 9.30 - 16.00 Uhr

    Lebenslanges Lernen 26.11. 9.30 - 16.30 Uhr

    Miteinander & Pflege 27.11. 9.30 - 16.30 Uhr

     

    Du bist überzeugt, genau richtig für eine dieser Zeitreise zu sein?

     

    Melde dich bei uns: hallo[at]munichfutures.com

     

  • Eindrücke aus vergangenen Sessions

  • Unser Team

    Diese Menschen erwecken #BFTF zum Leben (alphabetisch)

    Anna-Catharine Koch

    Charlotte Prelorentzos

    Christian

    Escher

    Conor Trawinski

    David Weingartner

    Hristina

    Bojkova

    Katharina Wolfrum

    Marco

    Eisenack

    Melina

    Gentner

    Ramona

    Pielenhofer

    Sarah

    Eisenmann

    Simon

    Leebmann

    Vera

    Steinhauser

  • Partner

    Diese Unterstützer machen Back From The Future möglich

    Enabling Partner

    Partner

    Medienpartner

  • Über uns

    Das Projekt Back from the Future wurde im Oktober 2018 von Ouishare ins Leben gerufen. Inspiriert durch die Extrapolation Factory entstand #BFTF aus der Idee, Menschen die Vielfältigkeit möglicher Entwicklungen erfahren zu lassen und durch partizipative Zukunftsforschung positiven Gestalterdrang zu wecken.

     

    In der Zwischenzeit hat das Projekt zahlreiche Akteure hinzugewonnen, die es mitgestalten: Halle6, Hans Sauer Stiftung, MUCBOOK, Sichtbarmacher, Quartiersbüro.

    Die diversen Gestaltungsmöglichkeiten des Prozesses laden zur gemeinsamen Gestaltung verschiedener Menschen und Initiativen ein. Jeder, der Begeisterung an der Methode findet, Zugang zu spannendem Wissen oder Ressourcen hat und gerne im Team arbeitet, ist herzlich eingeladen Teil der Reise zu werden.

    Hier geht es lang!

  • Ihr wollt noch mehr von der Zukunft sehen?

    Holt euch den BFTF Telegram Bot aufs Handy und klickt euch durch verschiedene Geschichten und Gegenstände der Zukunft.

  • “The idea that the future is unpredictable is undermined every day by the ease with which the past is explained.”

    Daniel Kahneman

  • Signale des Wandels

    Was könnte eigentlich alles geschehen? Die Trends und Innovationen von heute geben uns einen Vorgeschmack auf das, was noch kommen könnte...

    Von den Toten auferstanden

    In Zukunft werden wir unsere verstorbenen Angehörigen in Virtual Reality begegnen können, oder zumindest einem Abbild von ihnen. Künstliche Intelligenz, genügend Daten über die jeweilige Person und die anhaltende Entwicklungsgeschwindigkeit der Technologie könnten dieses Szenario wahr werden lassen.

    Generation C

    Nach den Generationen X,Y, Z und den Millennials wird bald schon Generation C die Lebens-, Konsums- und Arbeitsweisen der Städte umkrempeln. C steht für Connected, denn diese Generation wächst von Anfang an mit dauerhafter Internetverbindung, smarter Umgebung, Vernetzung und Techniken wie Augmented bzw Virtual Reality auf.

    Jurassic Park

    Akira Iritani, Professor der Kyoto University, meint beispielsweise Mammuts durch Klonen zurück zu bringen, ist kein technisches Problem mehr, sondern nur noch ein ethisches. Er bräuchte nur eine passende Probe, die russische Forscher aktuell im Eis suchen.

    Ethik der KI in München

    Facebook kündigte an, 6,6 Millionen Euro für die unabhängige Erforschung von Ethik in der Künstlichen Intelligenz an die Technische Universität München zu spenden. Mit den Geldern sollen ethische Richtlinien für die Fragen und Probleme rund um maschinelles Lernen erarbeitet werden.

  • Kontakt

    #BFTF Team
    Ouishare Deutschland e.V.
    Dachauer Straße 112d
    80636 München
  • Impressum & Datenschutzerklärung

    Allgemeiner Hinweis und Pflichtinformationen

    Benennung der verantwortlichen Stelle

    Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

    OuiShare Deutschland e.V.
    Sarah Eisenmann, c/o Bareth
    Margarethe-Selenka-Straße 11
    81737 München

     

    Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Kontaktdaten o. Ä.).

    Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

    Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind einige Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

    Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

    Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befindet. Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bereit: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

    Recht auf Datenübertragbarkeit

    Ihnen steht das Recht zu, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen. Die Bereitstellung erfolgt in einem maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

    Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

    Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

    SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

    Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.

    Kontaktformular

    Per Kontaktformular übermittelte Daten werden einschließlich Ihrer Kontaktdaten gespeichert, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können oder um für Anschlussfragen bereitzustehen. Eine Weitergabe dieser Daten findet ohne Ihre Einwilligung nicht statt.

    Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

    Über das Kontaktformular übermittelte Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder keine Notwendigkeit der Datenspeicherung mehr besteht. Zwingende gesetzliche Bestimmungen - insbesondere Aufbewahrungsfristen - bleiben unberührt.

    Newsletter-Daten

    Zum Versenden unseres Newsletters benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse. Eine Verifizierung der angegebenen E-Mail-Adresse ist notwendig und der Empfang des Newsletters ist einzuwilligen. Ergänzende Daten werden nicht erhoben oder sind freiwillig. Die Verwendung der Daten erfolgt ausschließlich für den Versand des Newsletters.

    Die bei der Newsletteranmeldung gemachten Daten werden ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) verarbeitet. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail oder Sie melden sich über den "Austragen"-Link im Newsletter ab. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

    Zur Einrichtung des Abonnements eingegebene Daten werden im Falle der Abmeldung gelöscht. Sollten diese Daten für andere Zwecke und an anderer Stelle an uns übermittelt worden sein, verbleiben diese weiterhin bei uns.

    YouTube

    Für Integration und Darstellung von Videoinhalten nutzt unsere Website Plugins von YouTube. Anbieter des Videoportals ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.

    Bei Aufruf einer Seite mit integriertem YouTube-Plugin wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. YouTube erfährt hierdurch, welche unserer Seiten Sie aufgerufen haben.

    YouTube kann Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen, sollten Sie in Ihrem YouTube Konto eingeloggt sein. Durch vorheriges Ausloggen haben Sie die Möglichkeit, dies zu unterbinden.

    Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

    Einzelheiten zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

    Add paragraph text here.