• transforming the present by exploring the future

  • Bereit für ein Stück Zukunft?

    Zukunftsgegenstände aus den letzten Zukunfts-Sessions

    AU-Glasses

    Die Welt verstehen

    Warum künstliche Intelligenz nur für Arbeit einsetzen? Mit den AU-Glasses kannst du dir alles über deine Umwelt erklären lassen.

    CCC 3000

    Sicherheit für Cyborgs

    Implantate machen Menschen mächtiger. Das gefällt nicht allen. Lass dich nicht hacken, das könnte böse enden. Sichere deine Verbindungen zum Laden und Updaten immer ab!

    Ego Drive

    Selbst fahren, statt selbstfahrend

    Alle Autos fahren von allein. Wie langweilig! Für alle, die noch gerne selbst aufs Gas drücken wollen, gibt es jetzt Ego Drive. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihre Eltern.

    Der Meltdown Button

    Smarte Drogen im Büro

    Wer würde denn den Arbeitsalltag noch ohne Smarte Drogen überstehen? Sollte man doch mal durchdrehen, einfach den Knopf drücken und Hilfe eilt herbei.

    Life-Essentials Add-On

    gesund zocken

    Die Virtuelle Welt ist großartig aber strengt an. Damit das Vergnügen nicht im Krankenhaus endet, versorgt dieses Add-On dich mit Vitalstoffen und überwacht deinen Körper.

    Place Tracker

    digitale Begegnungsorte der Stadt

    Kein Bock auf grauen Innenhof? Der Place Tracker spannt einen über Augmented Reality wandelbaren Begegnungsort auf.

  • Wie leben wir Münchner im Jahr 2033 ?

    Städte wie München bieten uns Unmengen an Zukunftswegen, die wir gehen können. Jeden Tag bauen wir durch unser Tun ein kleines Stück unserer Zukunft weiter aus. Aber wie soll diese eigentlich aussehen? Wie wollen wir in Zukunft in München miteinander leben und was ist eigentlich alles möglich? Um wirklich wünschenswerte Szenarien abseits klassischer Vorhersagen zu erkennen, müssen wir die Brille unserer Gewohnheiten abnehmen und die Zukunft offen und neugierig entdecken.

     

    Mit Back from the Future - oder kurz: #BFTF - begeben wir uns auf eine spielerische und kreative Reise in mögliche Zukunftsszenarien, um einen Teil der möglichen Zukunft mit konkreten Alltagsgegenständen in die Gegenwart zu holen. Durch die Zukunftsartefakte können andere Menschen die Szenarien erfahren und wir können gemeinsam über das reden, was wir tatsächlich in Zukunft schaffen wollen.

    Mehr Information zum Konzept

     

    Liebe Münchner, erkundet mit uns die Zukunft der Stadt, erfahrt was eure Mitmenschen sehen und wählt einen Weg:

  • Ihr wollt noch mehr von der Zukunft sehen?

    Holt euch den BFTF Telegram Bot aufs Handy und klickt euch durch verschiedene Geschichten und Gegenstände der Zukunft.

  • “The idea that the future is unpredictable is undermined every day by the ease with which the past is explained.”

    Daniel Kahneman

  • Signale des Wandels

    Was könnte eigentlich alles geschehen? Die Trends und Innovationen von heute geben uns einen Vorgeschmack auf das, was noch kommen könnte...

    Von den Toten auferstanden

    In Zukunft werden wir unsere verstorbenen Angehörigen in Virtual Reality begegnen können, oder zumindest einem Abbild von ihnen. Künstliche Intelligenz, genügend Daten über die jeweilige Person und die anhaltende Entwicklungsgeschwindigkeit der Technologie könnten dieses Szenario wahr werden lassen.

    Generation C

    Nach den Generationen X,Y, Z und den Millennials wird bald schon Generation C die Lebens-, Konsums- und Arbeitsweisen der Städte umkrempeln. C steht für Connected, denn diese Generation wächst von Anfang an mit dauerhafter Internetverbindung, smarter Umgebung, Vernetzung und Techniken wie Augmented bzw Virtual Reality auf.

    Jurassic Park

    Akira Iritani, Professor der Kyoto University, meint beispielsweise Mammuts durch Klonen zurück zu bringen, ist kein technisches Problem mehr, sondern nur noch ein ethisches. Er bräuchte nur eine passende Probe, die russische Forscher aktuell im Eis suchen.

    Ethik der KI in München

    Facebook kündigte an, 6,6 Millionen Euro für die unabhängige Erforschung von Ethik in der Künstlichen Intelligenz an die Technische Universität München zu spenden. Mit den Geldern sollen ethische Richtlinien für die Fragen und Probleme rund um maschinelles Lernen erarbeitet werden.

  • Über uns

    Das Projekt Back from the Future wurde im Oktober 2018 von Ouishare ins Leben gerufen. Inspiriert durch die Extrapolation Factory entstand #BFTF aus der Idee, Menschen die Vielfältigkeit möglicher Entwicklungen erfahren zu lassen und durch partizipative Zukunftsforschung positiven Gestalterdrang zu wecken.

    Die diversen Gestaltungsmöglichkeiten des Prozesses laden zur gemeinsamen Gestaltung verschiedener Menschen und Initiativen ein. Jeder, der Begeisterung an der Methode findet, Zugang zu spannendem Wissen oder Ressourcen hat und gerne im Team arbeitet, ist herzlich eingeladen Teil der Reise zu werden.

  • Kontakt

    #BFTF Team
    Ouishare Deutschland e.V.
    Dachauer Straße 112d
    80636 München